Ich habe
Rotachstrasse 6
9000 St. Gallen
079 349 06 68
mail@susannebuergi.ch
Susanne Bürgi
071 245 93 11
mail@susannebuergi.ch
Susanne Bürgi
Coaching, Prozessbegleitung
und Workshops

Wie kann ich Gedankenkreisen stoppen?

Wenn uns nächtliches Gedankenkreisen den Schlaf raubt, macht dies auf Dauer dünnhäutig. Es schwächt die Widerstandskraft und wir haben dem Gedankenchaos immer weniger entgegenzuhalten. Doch wie steigt man aus diesem unheilvollen Zirkel aus?

 

Menschen sind unterschiedlich stark von kreisenden Gedanken betroffen. Die einen leiden wenig darunter, andere mehr.  Das liegt daran, dass wir in diesem Thema unterschiedlich disponiert sind. Das heisst aber nicht, dass man daran nichts ändern kann. Im Gegenteil. Beachte hierzu die beiden folgenden Aspekte.


Zum einen kann das Gedankenkreisen ein Hinweis dafür sein, dass wir in unserem Leben etwas anpacken, regeln, lösen dürfen.

Dann sollte man nicht daran arbeiten diese Gedanken abzustellen, sondern stattdessen die anstehenden Themen angehen. Langes Aufschieben von fälligen Entscheidungen, ungelösten Konflikten oder wichtigen Handlungen verstärkt das Gedankenkreisen. Wir drehen uns im Kreis – weil sich nichts verändert.

Zum anderen ist das Gedankenkreisen eine Einladung zu lernen, wie wir unsere mentale Kraft steuern und konstruktiv einsetzen können.

Dafür gibt es verschiedene Methoden und Wege, die sich bewährt haben. Sie reichen von Autogenem Training, Achtsamkeitsübungen und Yoga bis hin zu Meditation. Im Internet kannst du dich über die unterschiedlichen Ansätze informieren. Probiere aus, was zu dir passt.

Alle diese Ansätze haben eines gemeinsam: Du übst dich in Selbstwahrnehmung, Achtsamkeit und Kontinuität. Dies setzt voraus, dass du dich bewusst dafür entscheidest es zu lernen.

Welche Methode du auch wählst: mache eine Routine daraus! Übe täglich! Wenn du das machst, beruhigt sich dein Geist zusehends. Intellektuelles Verständnis allein reicht nicht aus.

Mein Rat:

Informiere dich im Erfahrungsaustausch mit anderen oder im Internet über die verschiedenen Methoden. Wäge ab, was dir entspricht und entscheide dich für eine Methode. Wende sie an. Entwickle eine Routine. Bleibe dran!

Stehen bei dir Themen im Vordergrund, die nach einer Lösung rufen? Brauchst du Unterstützung? Dann kontaktiere mich per:  mail@susannebuergi.ch oder 071 245 93 11

 

Susanne Bürgi – einfach besser leben