Ich habe
Rotachstrasse 6
9000 St. Gallen
071 245 93 11
mail@susannebuergi.ch
Susanne Bürgi
071 245 93 11
mail@susannebuergi.ch
Susanne Bürgi
Coaching, Prozessbegleitung
und Workshops

Warum hört mir im Freundeskreis und in geschäftlichen Meetings keiner zu?

 

Wer oft erlebt, dass andere viel erzählen und er/sie selber kaum zu Wort kommt, stellt sich zu Recht die Frage: Warum hört mir keiner zu?

In meinem letzten Blog ging es um die Frage: Warum hört mir mein Partner nicht zu? In diesem Beitrag geht es darum, weshalb dir im Freundeskreis oder in geschäftlichen Meetings keiner zuhört.

Kommunikation ist ein Hin-und-Her, ein Austausch, ein Miteinander. Schön, dass du deinen Teil dazu beitragen möchtest, denn deine Sichtweise und Meinung ist ein wertvoller Beitrag.

Die zwei Ursachen dafür, dass du nicht aktiv an der Kommunikation teilnimmst liegen:

Im Innen:

  • Du bewertest das Erzählte und die Meinung anderer für wichtiger, als deine eigenen Erlebnisse, Erfahrungen und Standpunkte.
  • Du fürchtest von anderen für deine Meinung kritisiert oder gar angegriffen zu werden.
  • Du zweifelst, ob das was du zu sagen hast, andere überhaupt interessiert und sagst aus diesem Grund lieber nichts.
  • Du findest nicht den richtigen Moment für deine Wortmeldung.

Im Aussen:

  • Die Gesprächskultur ist aggressiv, weshalb du lieber nichts sagst.
  • Wortmeldungen werden unterbrochen.
  • Jeder möchte sich selber ins Zentrum stellen.
  • Wortmeldungen werden ignoriert oder lächerlich gemacht.

Das Ziel von Kommunikation ist in seiner Natur ein Austausch von verschiedenen Standpunkten, Meinungen und Erlebnissen. Dadurch werden z.B. im beruflichen Kontext neue Ergebnisse entwickelt oder im zwischenmenschlichen Bereich Verbindung kreiert. Echte Kommunikation darf kontrovers sein und ist eine Bereicherung für alle Beteiligten. Es entsteht Entwicklung, Erweiterung und Verbindung.

Um besser zu kommunizieren hilft nur Eines: Übernehme Eigenverantwortung!

Egal ob bei dir die Gründe mehr im Innen oder im Aussen liegen: Übernimm Verantwortung für dein Tun! Sei es, dass du weiterhin schweigst oder dass du dich zu Wort meldest. Liegen die Gründe mehr im Innen ist es wichtig, dass du dein Selbstwertgefühl stärkst. Liegen die Gründe vermehrt im Aussen, kommst du nicht darum herum, deine Forderung nach einer besseren Gesprächskultur zu äussern und selber schlagfertiger zu werden. Das braucht Mut.

Ein Teil ist Typ-Sache. Wie sagt man so schön?  Nicht alle sind für die Politik geboren. Doch etwas teilen wir alle: Wir möchten uns auf die eine oder andere Art mit Menschen verbinden und uns mit ihnen austauschen. Dafür lohnt es sich, die eigene Kommunikationsfähigkeit zu verbessern.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann trage dich in meinen Newsletter ein und ich informiere dich regelmässig über meine neuesten Beiträge.

Susanne Bürgi – einfach besser leben